Home

Die Fluglärmbetroffenen melden sich zu Wort

Die Fluglärmbetroffenen melden sich zu Wort

Die Luftfahrtlobby (ADV) hatte bereits vor der Bundestagswahl ihren umfangreichen Forderungskatalog in Richtung künftiger Bundesregierung öffentlich formuliert. Hier 3 von insgesamt 11 Forderungen:

Abschaffung der Luftverkehrssteuer, mehr Rechts- und Planungssicherheit bei den Betriebszeiten der Flughäfen, Beschleunigung der Planungs- und Genehmigungsverfahren.

Die ADV-Handlungsempfehlungen: ADV-Handlungsempfehlungen

Jetzt melden sich die Vertretungen der Fluglärmbetroffenen zu Wort.
Gemeinsam mit der "Arbeitsgemeinschaft Deutscher Fluglärmkommissionen" (ADF) hat die "Bundesvereinigung Fluglärm" (BVF) zu Beginn der Koalitionsverhandlungen einen Forderungskatalog an die Unterhändler von CDU/CSU, FDP und B 90/Die Grünen gesandt mit der Bitte, diese Forderungen imKoalitionsvertrag zu verankern.

Hier die Forderungen der BVF.

Und hier finden Sie die Forderungen der ADF.