Lärm macht krank

Lärm macht krank und ist sichtbar

 

Wir "machen" Lärm messbar. Sie können den Lärm "sehen" auf den Stationen des Deutschen Fluglärmdienstes e. V. Hier ein Beispiel mit einem Flug außerhalb der zulässigen Betriebszeiten, bzw. innerhalb der für Dortmund derzeit geltenden Verspätungsregelung.

 

Wählen Sie www.dfld.de und dann "Messwerte" links am Bildschirm aus. Anschließend wählen Sie den Ort, z. B. Dortmund. Angezeigt wird immer das Lärmprofil einer von mehreren Stationen in Dortmund und zwar vom heutigen Tag. Sie können aber die Station und das Datum ändern.

 

Flugspuren - wie wird wann über Dortmund geflogen?

 

Aufschlussreich sind auch die Aufzeichnungen der Flugspuren. Diese zeigen Ihnen, die Flugbewegungen (Starts + Landungen) des ausgewählten Ortes.

 

Zu sehen sind die vorhandenen Messstationen vom ausgewählten Tag. Sie können den Tag auch ändern.

 

Sie können den Zeitrahmen pro Tag ebenfalls verändern und mit einem Raster durch den gesamten Tag wandern. Je kleiner der Zeitrahmen ist, umso konkreter wird die Darstellung bis zum einzelnen Flug.

 

 

Beide Abb. aus Deutscher Fluglärmdienst e.V, Download vom 07.06.2011 um 21.32 Uhr

 

Sie sehen hier eine Zeitteilung von 7,5 Minuten. Es handelt sich hier um eine Landung aus Richtung Unna, also aus Richtung Ost. Die schwarz verlaufende Linie kann ausgewählt werden. Sie erhalten daraufhin weitere Informationen zum ausgewählten Flug (Fluggesellschaft, Flugzeugtyp im Detail, usw.)

 

Wenn Sie Google Earth installiert haben, können sie auch den Flug per Karte verfolgen. Hier können Sie die Darstellung bis auf Ihr Haus oder ihren Standort verkleinern.